Fünf einfache Schritte von Notes nach SQL ÖsterreichDeutschlandSchweizUKUSA
Back Next

2. NotesDB Datenbank-Konfiguration


*) Source Lotus Notes Database:

Hier können Sie den Servernamen und den Pfad der zu exportierenden Notes-Datenbank angeben.
Sie können auch aus einer Liste von Datenbanken aus einer Auswahlliste wählen.

Pro Datenbankkonfiguration vergeben Sie eine eindeutige Datenbank-ID.

*) Target Lotus Connector Datasource

Konfigurieren Sie die SQL-Datenbank aus, in die exportiert werden soll.
Sie können alle von Lotus LSX unterstützten Konnektoren auswählen (Oracle, DB2, ODBC). Über ODBC können Sie in jede ODBC-fähige Datenbank exportieren.

Der RDBMS-Dialekt steuert die Syntax der CREATE TABLE-Statements, die auf den jeweiligen Datenbankdialekt abgestimmt werden.

Die Datenquelle, Benutzername und Kennwort müssen für die Verbindung zur Datenbank eingegeben werden.

Geben Sie das Zielverzeichnis der Dateianhänge ein.

*) HTTP-Configuration for Richtext-Items

Hier können Sie den Http-Servernamen und die Notes-Version des Domino HTTP- Servers angeben.
NotesDB verwendet diese Information, um alle Dokumente in HTML-Format zu exportieren.

Mittels Http-Authentication Information können Sie sich mit Basic Authentication beim Http-Server anmelden.

Mit dem Button 'Save and close' können Sie die Datenbankkonfiguration speichern und schliessen.


Back Next

Menü
Über NotesDB
 
Evaluierung
FAQ
Kundenreferenzen
 
Preise
Support
 
Benutzerhandbuch
Kontakt
Über uns | Kontakt | Rechtliche Informationen